Die Vielseitigkeit des Wasserstrahlschneidens

Die Vielseitigkeit des Wasserstrahlschneidens

Wasserstrahlschneiden ist eine der vielseitigsten Produktionstechniken auf dem Markt. Hiermit können Sie verschiedene Materialarten schneiden. Interessiert Sie die Vielseitigkeit dieser Technik? Lesen Sie dann weiter.

Die Funktionsweise einer Wasserstrahlschneidanlage

Um unterschiedliche Materialien zu schneiden, können verschiedene Techniken angewendet werden. Beim Wasserstrahlschneiden wird normales Leitungswasser verwendet und mit starken Pumpen unter Hochdruck gebracht wird. Das Wasser erreicht so einen Arbeitsdruck von 3.500 - 4.000 bar. Hiermit können viele verschiedene Materialarten sehr präzise geschnitten werden.

Außerdem kann eine Wasserstrahlschneidanlage die Fließgeschwindigkeit von Wasser regulieren, wobei die manchmal hieran zugefügten Abrasivmittel für ein noch besseres Schnittresultat sorgen. Ein höherer Wasserdruck sorgt dafür, dass die Partikel mit größerer Kraft auf das Material treffen, um so auch härtere Materialien sehr präzise zuzuschneiden.

Ein kalter Prozess

Wasserstrahlschneiden ist ein kalter Prozess. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zum Laserschneiden beim Wasserstrahlschneiden keine Wärme freigesetzt wird. Der große Vorteil hiervon besteht darin, dass das Risiko auf ein Schmelzen, Reißen, Aushärten oder Verformen vollständig vermieden wird. Außerdem sind die Schnittkanten bei dieser Methode direkt gut verarbeitet, wodurch keine weiteren Prozessschritte erforderlich sind, um das Endprodukt herzustellen. Die Abwesenheit von Hitze und Staub führt auch zu einem noch sichereren und umweltfreundlicheren Arbeitsumfeld.

Verwendung von Abriebteilchen

Um härtere Materialien wie Stahl zu schneiden, wird in der Düse ein Abrasivmittel an das Wasser zugefügt. In Kombination mit den Partikeln kann das Wasser genauer gesteuert werden. Beispiele von Partikeln sind feiner Sand und Granat, wobei die Auswahl von dem zu schneidenden Material abhängig ist.

Materialien

In Kombination mit den Partikeln erreicht der Wasserstrahl eine Geschwindigkeit, die mehr als der doppelten Schallgeschwindigkeit entspricht. Hiermit kann fast jedes beliebige Material geschnitten werden. Wasserstrahlschneiden ohne Abrasivmittel wird vor allem für Materialien wie dünne Kunststoffe und Textil verwendet. Auch z. B. gefrorene Lebensmittel können ohne Abrasivmittel geschnitten werden.

Weiter unten finden Sie eine Liste von Materialien, für die Wasserstrahlschneidanlagen regelmäßig eingesetzt werden:

  • Verbundmaterialien
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • Glas
  • Stein
  • Keramik
  • Gummi

Die Experten von Resato sind hervorragend geschult, um Sie dabei zu unterstützen die für Ihr Unternehmen beste Entscheidung in Bezug auf Wasserstrahlschneidanlagen mit Systemlösungen zu finden Mit einer Wasserstrahlschneidanlage in Ihrem Unternehmen tragen Sie zu weiterem Unternehmenswachstum bei und können noch besser auf die Wünsche Ihrer Kunden eingehen. Zusätzliche Informationen und Vorteile der Verwendung einer Wasserstrahlschneidanlage lesen Sie hier.

Unser Experte für Wasserstrahltechnik

Waterjet Experts

"Mein Ziel ist es, Ihren Entscheidungsprozess von der technologischen – über die betriebswirtschaftliche Betrachtung...

Francois Hemmerlin - Sales Director
Kontaktiere unsere Expert